Bewusstseinswandel für eine nachhaltige Gesellschaft

Ich finde es sehr erfreulich, wie sich in letzter Zeit das Bewusstsein bei vielen Menschen bezogen auf die persönliche Verantwortung für unsere Umwelt geändert hat.

Vor kaum 10 Jahren haben ich und mein Umfeld unsere Verantwortung auf „die da oben“ abgeschoben: Auf Politiker, Wirtschafts-Bosse und insgesamt „die Mächtigen“. Die sollten endlich mal etwas tun, um die Welt zu retten. Dabei waren wir einfache Bürger es, die im hilflosen Konsumrausch die Marschrichtung vorgaben.

Inzwischen achten immer mehr Menschen in meinem Umfeld auf Bio-Produkte, versuchen weniger bis kein Fleisch zu essen, reduzieren Plastikmüll und gehen achtsamer mit ihrem Konsumverhalten um. Öko-Strom, grüne Geldanlagen und nachhaltige Produkte sind keine Alleinstellungsmerkmale der Grünen mehr.

Dieser Bewusstseinswandel ist sehr schön zu beobachten. Politik und Wirtschaft reagieren stärker darauf. Allerdings, bis zur wirklich nachhaltigen Gesellschaft ist es noch ein weiter Weg, den wir aktiv begleiten müssen.

Dazu müssen wir noch mehr Menschen überzeugen, selbst etwas zu tun. Nur dann bekommt der Bewusstseinswandel das notwendige Momentum.

Was tun?

Lebt einen bewussten Umgang mit der Umwelt vor. Das ist die beste Überzeugungs-Arbeit. Und begeistert Freunde und Bekannte, es Euch gleich zu tun! Auch wenn nicht alle sofort ihr Leben ändern werden, schon ein Anregen zum Nachdenken bewirkt ungemein viel.

Erstaunlich finde ich, was globale Netzwerke wie Avaaz bewirken. Schließt Euch solchen Bewegungen an – das hilft der Politik und Wirtschaft, sich zu verändern.

Etablierte Organisationen wie Greenpeace sind sehr aktiv bei der Umgestaltung der Gesellschaften und werden durch unsere Unterstützung stark. Unterstützt eine Organisation, die sich für die Umwelt, Fairness und gegen Korruption einsetzt.

Advertisements

4 Gedanken zu „Bewusstseinswandel für eine nachhaltige Gesellschaft

  1. widerstandistzweckmaessig

    Hallo!

    Mit Blogs wie diesem kann man natürlich auch Menschen erreichen, das wollte ich noch ergänzen zu Deinen Möglichkeiten, was man tun kann. Das ist auch das, was ich versuche.

    Habe gerade entdeckt, dass Du auf unsere Linkparty hinweist, vielen lieben Dank!

    Du kannst natürlich auch gerne jederzeit daran teilnehmen, auch nachdenkliche Texte wie dieser sind herzlich willkommen!

    lg
    Maria

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  2. Pingback: Hagen Rether: WIR machen die Welt! Wie wäre es mit Erwachsen werden? | Hundertsand

  3. Pingback: Der gute Vorsatz 2016 | Hundertsand

  4. Pingback: Das Ende der Megamaschine | Hundertsand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s